Selbstmanagement im Vertrieb

Der Tag ist vorbei, und irgendwie haben Sie das Gefühl, zu wenig Kundenkontakte, zu wenig Telefonate, zu wenig Termine gemacht zu haben, obwohl der Tag doch voller Aktivitäten war?

Wir haben Tipps für Sie, wie Sie das schon ab der nächsten Woche ändern können:

1. Entwickeln Sie ein Lebensmotto speziell für Ihren vertrieblichen Erfolg und orientieren Sie sich daran bei all Ihren Planungen und Entscheidungen.

2. Setzen Sie sich Ziele: Was wollen Sie im nächsten Monat erreichen?

    - Anzahl Telefonate, Terminvereinbarungen, Termine, Abschlüsse, Umsatz

3. Erstellen Sie Ihre Potenzialliste:

    - Wen wollen Sie gewinnen und wie stehen Ihre Chancen?

4. Erstellen Sie eine Wochenplanung in Zeitblöcken und halten Sie sich strikt daran.

    - Blöcke zum Telefonieren - Telefonieren Sie mindestens zwei Stunden durch.

    - Blöcke für Kundentermine - Achtung: Routenplanung!

    - Blöcke für die Wochenplanung - Planen Sie 10 % Pufferzeiten ein.

    - Blöcke für die Vor- und Nachbereitung

    - Blöcke für Administration

5. Telefonieren Sie sich warm.

    - vor jedem Telefonblock ein "gutes Telefonat mit einem guten Kunden"

    - vor jedem Kundenbesuch ein "gutes Telefonat mit einem guten Kunden"

6. Die "Tasse Kaffee davor"

    - Planen Sie vor jedem Kundenbesuch 15 Minuten Zeit vor Ort z.B. in einem Cafe ein.

    - Studieren Sie die Historie zu Ihrem Kunden und legen Sie ein klares Gesprächsziel fest.

7. Noch eine Liste

    - Führen Sie täglich aktuell eine ToDo-Liste und haken Sie täglich alle erledigten Aufgaben ab.

    - Führen Sie eine Liste der persönlichen vertrieblichen Erfolge und ergänzen Sie diese täglich.

8. Ihr Belohnungssystem

    - Belohnen Sie sich selbst für jeden vertrieblichen Erfolg.

9. Und jetzt kommt das eigentliche Geheimnis: Tun Sie's! Jetzt.

< zurück